Samstag, 29. Dezember 2007

Nachgereicht / Something to add

Nun sind die stillen Tage schon vorüber und alle Welt rüstet sich wieder für die laute Begrüßung des neuen Jahres. Ich mag diese Knallerei gar nicht und werde mir das Feuerwerk wie immer nur von drinnen her anschauen, dazu eine schöne Musik, dann dringt der Lärm nicht so durch.
So the quiet days are gone already and the world is preparing the loud welcome of the new year. I don't like those bangs and will therefore only have a look at the fireworks from behind the window with a little bit of good music in order to make the noise outside more bearable.

Eine Alternative könnte dies hier sein:
Mein Bruder hat uns einen asiatischen Himmelsballon zu Weihnachten geschenkt, einen Reispapierballon, der mit Hilfe eines Feuerrings mit warmer Luft gefüllt wird und dann etwa 500 m hoch in den Himmel steigt. Jeder kann diesem Ballon einen Wunsch mitgeben und man kann das stille Licht am Himmel noch sehr lange beobachten, vorausgesetzt man läßt ihn in einer windstillen Nacht aufsteigen. Eine wunderschöne Idee, die im asiatischen Raum teilweise gleichzeitig von tausenden Menschen zelebriert wird.
Wir werden den Ballon aber wohl nicht in der Silvesternacht steigen lassen, sondern dann, wenn es wieder etwas stiller geworden ist.
Kennt Ihr auch schon diese Idee? Wie sieht es bei Euch aus mit der Begrüßung des neuen Jahres? Eher klassisch mit Feuerwerk oder doch etwas stiller?
This is perhaps an alternative:
My brother gave us an asian skyballoon as a christmas gift. It is a balloon out of rice paper which is filled with warm air by a little fire-ring. It goes up to 500m up in the sky. One may give up a wish with this balloon and you can see this light in the sky for a long time if you let it fly at a night without wind. It is a wonderful idea which is celebrated in asia by thousands of people at the same time.
We don't let fly the balloon on New Year's Eve but in a quieter night, I think.
Do you know this idea? How do you celebrate the coming year? In the classical way with fireworks or a bit quieter?


So, bevor das Jahr 2007 wieder ganz unverhofft vorüber ist, möchte ich etwas nachreichen, was mir noch vor Weihnachten von den Nadeln gehüpft ist.
But before the year 2007 comes to it's end I've something to add which jumped off my needles in the last days before christmas.

Da wäre zum ersten das Paar Socken aus Mega Boots Stretch von Lana Grossa und dem Muster Diagonal Cross Rib Socks aus dem Interweave-Buch "Favorite Socks". Sind schön warm, schön stretchy und die Farben sind klasse.
First there are these socks out of Mega Boots Stretch of Lana Grossa and the pattern Diagonal Cross Rib Socks of the Interweave-Book "Favorite Socks". There are warm, stretchy and the colours are my taste.
Zum Zweiten habe ich für meinen Liebsten passend zu seinem Weihnachtspulli (click) noch schnell Schal und Mütze gestrickt. Das Garn "Rubin" von Austermann, ein reines Schurwollgarn, das herrlich weich ist, paßt farblich genau zu dem Petrol des Pullis und befand sich bereits seit etwa 20 Jahren (!) in meinem Besitz.

Second I knitted a hat and a scarf for my beloved husband which fit to his Christmas-Sweater (click). The yarn "Rubin" of Austermann, 100% wool, has the same colour as the sweater and belonged to my stash for at least 20 (!) years. Isn't that funny?

... und jetzt noch was Neues: Ich bin endlich mit meinem Kleid angefangen!
Inspiriert von dem Rannoch Dress aus dem Rowan Magazin No. 42, hatte ich schon eine eigene Vorstellung davon, wie mein erstes Strickkleid aussehen soll. Wichtig war vor allem die Farbe: Rot natürlich, meine absolute Lieblingsfarbe. Dann das Garn: Wenn es mein Geldbeutel erlaubt hätte, hätte ich natürlich sehr gerne auf so etwas wie Kid Classic von Rowan zurückgegriffen, aber das ist einfach zu kostspielig. So fand ich ein Garn bei Junghans Wolle, das nicht die Welt kostet: "Melange" heißt das Garn, ein Schurwoll-Kunstfaser-Gemisch, das ich bereits für die beiden Kinderschals (click) benutzt hatte und das mir gut gefallen hatte. Es ist sehr ergiebig und dadurch leicht, trägt nicht auf und läßt sich auch mal in der Maschine waschen - bei einem Kleid bestimmt ganz praktisch.
... and now something new: I started with my dress I'd like to knit!
Inspired by the Rannoch Dress of Rowan Magazine No. 42 I already had an own idea of what kind of dress it should be. The colour should be red, indeed, my favourite. The yarn had to be not so expensive - if my purse would be thicker I'd rather choose Kid Classic of Rowan - but I looked for a substitute. I found it at Junghans Wolle with the quality "Melange", a blend of wool and artificial fibres which I used for the scarves for my nieces (click).

Danach ging die Suche nach geeigneten Mustern los. Ich habe alle meine Musterbücher durchgestöbert, weil ich die Träger wie beim Rannoch Dress auch betonen wollte. Allerdings sollte das bei mir nicht mit einem dicken Zopfmuster sein - meine Oberweite sollte nicht noch mehr betont werden. Irgendwann fand ich dann das feine Zopfmuster mit verschränkt abgestrickten Hebemaschen in dem Werk "Das große Strickbuch" von Katharina Buss (Seite 224) und das Design war perfekt. Nur noch ein bißchen rechnen und los ging's.
After that I looked for the right pattern in all my pattern books. I didn't want a bulky cable pattern because I don't have to emphasize my bust. At least I found my pattern in the book "Das große Strickbuch" by Katharina Buss (page 224). Only a bit of maths and I was ready to start.

Ich habe zunächst das Oberteil gestrickt mit einem provisorischen Anschlag (Luftmaschenkette), von dem aus ich später das Rockteil von oben nach unten stricken werde. Das Rockteil wird schlicht glatt rechts in 10 Bahnen mit sogenannten "fake-seams", also angedeuteten Nähten, die einfach aus glatt links gestrickten Einzelmaschen bestehen (gesehen bei Eunny Yang bei ihrer Tangled Yoke Cardigan in der Interweave Knits Fall 2007).
Fortsetzung folgt ...
At first I made a provisional cast-on and knitted the blouse. Later I will pick up the stitches from the provisional cast-on and knit the skirt from the top down. The skirt will have 10 sections knitted in stockinette-stitch devided by "fake-seams" - one stitch is knitted in reverse stockinette stitch (I saw it at Eunny Yang's Tangled Yoke Cardigan" in Interweave Knits Fall 2007).
To be continued ...

Kommentare:

Monika hat gesagt…

Bei uns wird in der Nachbarschaft geknallt wie verrueckt, nicht nur Silvesternacht, sondern schon vorher und nachher das geht sehr auf die Nerven. Ich mag das auch nicht. Als ich noch in Austria war, und bei meinen Grosseltern in Kaerten gefeiert habe, da haben die Skilehrer und andere Helfer in der Nacht auf der Piste Fakeln ausgesteckt, die die neue Jahreszahl zeigten. Man konnte es sehr weit sehen, da es ja hoch oben gemacht wurde. Keine Ahnung ob sie's noch immer tun, aber ich glaube schon. Ich und meine Familie feiern ruhig. Heuer bin ich die Einzige die ein Glas Mimosa trinken wird, mein Mann darf nicht wegen seiner Medikamente, und mein Sohn trinkt sowieso nicht. Komme mir vor, als ob ich Alkoholikerin waere, dabei trinke ich sonst auch nicht. :o)
Ich hoffe, dass ich heuer das Vienna Neujahrskonzert im TV finden werden.
Deine Socken sehen toll aus. Ich mag dieses Muster und hab's auch schon gestrickt. Haube und Schal sind sehr gut gelungen. Bin schon so gespannt wie dein Kleid fertig aussehen wird, ob es gemuetlich ist, und ob du damit auch aus dem Haus gehen wirst. ;o)
Oh, ich kannte den asisatischen Brauch mit den Baloons noch nicht.
Wuensche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr! Liebe Gruesse,
Monika

Krawuggl hat gesagt…

Liebe Susanne,
so vielen Dank für deinen lieben Kommentar, da hab ich mich einmalig drüber gefreut. Aber leider, meine Blogpause ist noch nicht zu Ende, ich wollt nur mal schnell Weihnachten wünschen, ich vermiß euch doch alle so.
Die Idee für dein Kleid find ich supertoll, ich bin schon gespannt, wie es weitergeht. So ein Kleid hat es mir auch angetan, vor allem als Kleiderrock find ich es toll, aber ich hab immer Angst, daß man sich damit nicht hinsetzen darf, damit die Rückseite nicht beult. Aber ich laß mich auch gern vom Gegenteil überzeugen, denn haben möcht ich es schon gerne auch.
Ich wünsch dir ein wunderschönes, gutes und freudiges Neues Jahr, Gesundheit und viele frohe Stunden. Zeit, um all das zu machen wozu du so richtig Lust hast, und liebe Menschen die dich die nächsten 12 Monate begleiten.
Die Idee mit dem Ballon find ich ganz besonders, das hat so was Magisches, Verzaubertes an sich. Eine Idee, die ich mir merken muß, schade daß es das bei uns nicht gibt. Wir lassen den heutigen Abend auch ruhiger ausklingen, Kräfte sammeln sozusagen für das nächste Abenteuer.
Ich wünsch dir einen gemütlichen Abend und daß sich deine geheimen Träume erfüllen mögen,
liebe Grüße, Suzi

qusic hat gesagt…

Hallo Susanne, viel Spaß mit Rannoch,mir hat das Zopfmuster so gut gefallen, dass ich es in eine Wickeljacke mit Schalkragen integriert habe. Im Moment stricke ich auf Föhr, wo gestern am Hauptstrand, weit von Reetdächern entfernt, geknallt wurde, was das Zeug hielt. Mir persönlich zu laut, aber die bunten Lichterkaskaden sind schön anzuschauen.
Wie geht es deiner Stimme?
Wenn noch nicht besser, bitte zum HNO,damit ist nicht zu spaßen(ich bin Logopädin.
Sonst wünsche ich Dir ein gutes Neues Jahr 2008 mit viel Strickzeit und tollen Ideen.
Christiane

Rina hat gesagt…

Hallo Susanne

da hast du mit deinem Strickkleid ein sehr interessantes Projekt auf den Nadeln. Ich bin schon sehr neugierig und freue mich auf die nächsten Bilder.
Nachträglich wünsche ich dir ein spannendes Neues Jahr, mit guter Gesundheit und vielen positiven Erlebnissen.
Liebe Grüsse
Rina