Mittwoch, 23. April 2008

Frühling / Spring


Endlich scheint der Frühling in Brandenburg einzukehren. In meinem Gärtchen brummt und summt es und hier und da zeigen sich Farbtupfer im erwachenden Grün. Die Vergißmeinnicht haben sich in verschiedenen Ecken ausgebreitet und betören nun mit ihrem unvergleichlichen Blau, das ich so liebe. Die paar roten Tulpen, die die Wühlmäuse im letzten Jahr verschont haben, zeigen sich auch schon in allerbester Laune und die erste Trollblume hat bereits ihr Butterblumenköpfchen geöffnet. Ach, schön ist das, nicht wahr?
Finally spring seems to come to Brandenburg. Bumble-bees are humming through my tiny garden and here and there some flowers look through the wakening green.


Leider hatte ich in den letzten Wochen allerhand zu arbeiten, war stets lange im Büro und hatte einfach nicht so richtig den Drive, mal wieder etwas im Blog einzustellen. Vielleicht lag's am Wetter, sicher aber auch an den Stricker-Ellbogen, die sich erstmal wieder erholen mussten. An dieser Stelle vielen Dank für die vielen Genesungswünsche und Eure netten Kommentare zu meiner Klaralund. Dank der Kälte konnte ich sie oft tragen und ich kann Euch zu der Mille Colori berichten, dass sie nicht pillt, auch wenn man das zunächst von einem Dochtgarn in aller Regel erwartet.
Unfortunately I had a lot of work in the last weeks and therefore I were not in the mood to post something here. And of course there was the hurt in my knitter's ellbows which had to recover from that little bit too much of knitting. Thank you all for your good wishes and your lovely comments on my Klaralund sweater. Thanks to the cold weather in the last weeks so I could wear it very often.


Trotz vielerlei Ablenkungen habe ich natürlich auch gestrickt und kann Euch nun etwas zeigen:
Nevertheless here is something I would like to show some things I've knitted though:




Zunächst meinen "Back-to-School-Pullunder" aus dem Buch "Fitted Knits" von Stefanie Japel. So richtig konnte ich mich mit den punktuellen Zunahmen für den Busen nicht anfreunden, da ich von Mutter Natur in dem Bereich üppig bestückt bin und nicht noch einen Focus darauf setzen wollte. Ich habe mich letztendlich dafür entschieden, die notwendigen Zunahmen im Vorderteil allesamt gleich in der ersten Reihe der waffle-stitch-section zuzunehmen (jede dritte Masche eine zunehmen). Das hat ganz fantastisch geklappt, fällt überhaupt nicht auf und sitzt perfekt. Außerdem habe ich anstatt waffle-stitch das große Perlmuster gestrickt, also alle zwei Reihen die Rechts-Links-Maschen versetzt. Das passte besser zu meinem Garn, das leicht geflammt ist (350 gr "Look" von Junghans Wolle, 115m/50gr, Baumwollmischung mit Alpaca, Mohair, Viscose etc., Nadeln 4,5mm). Heute hatte der Back-to-School-Pullunder Premiere im Dienst. Davon könnte ich mir noch einen stricken.
At first there is my back-to-school-vest from the book "Fitted Knits" by Stefanie Japel. I didn't make the focused increases for the bust shaping because Mother Nature has epuiped me very well in this section, so I don't want a focus on that. I made the increases in the first round of the waffle-stitch-section of the vest but only in the front of the garment. And I knitted seed-stitch instead of waffle-stitch. As you can see in the picture it fits very well. The yarn was "Look" of Junghans Wolle, 115m/50gr, 4,5mm needles. Today the vest had its premiere in the office. I think I should knit one more.




Dann habe ich den ersten Ärmel zu einer weiteren Klaralund mit der Mille Colori von Lang Yarns angeschlagen und fast fertig. Die Farben sind in Natura natürlich wie immer noch viel schöner: zarte Sand- und Cremetöne mit verschiedenen Blauschattierungen, die ab und an in ein feines Seegrün münden. Dieses Farbspiel erinnert mich unweigerlich an die Farben an der See: trockenes Schilf am Ufersaum umgeben von wogenden Wellen und dem Sand am Strand. Wahrscheinlich werde ich den Pulli erst wieder im Spätsommer tragen können, aber mehr als ein Ärmel ist ja auch noch nicht fertig. Ich habe mich stattdessen an etwas frühlingshaftes gewagt, zumindest was die Farbe angeht:
Then I knitted the first arm of another Klaralund sweater with Mille Colori of Lang Yarns. The colours are much more beautiful in real as in the picture. The mixture of sand, creme and several shades of blue remind me of the shore and sea. It will be probably too warm in the next weeks so I will wear the sweater not before the late summer or autumn but there is only one arm ready yet. So I began something springlike with this:




Das Garn ist "Hair" von Schachenmayr, ein feines Mohairgarn, das etwa doppelt so stark ist wie Kidsilk Haze von Rowan. Ich stricke mit 5mm Nadeln nach einem Muster, das ich in einem Heft vom letzten Jahr gefunden habe. Das Garn habe ich schon seit einigen Jahren in meinem Stash. Damals hatte ich es - euphorisiert vom grünen Outfit der Illbruck Challenge beim Volvo Ocean Race (Segelbegeisterte werden sich erinnern) - als Schnäppchen gekauft, weil ich dieses herrliche Apfelgrün so klasse fand. Grün ist eigentlich überhaupt nicht meine Farbe, aber bei diesem hier mache ich eine Ausnahme. So krachige Farben kann ich als Wintertyp, der ich wohl bin, ganz gut tragen.
A lacy sweater out of a laceweight mohair from Schachenmayr, a yarn named "Hair". I knit with 5mm needles. The yarn belongs to my stash already a few years. I bought it when Illbruck Challenge won the Volvo Ocean Race (sailors know what I am speaking of) because I was frantic about the smashing applegreen which was the colour of that syndicate. Normally green is not my favourite colour but with this I'm ready to take a little risk. I love it.



Als nächstes habe ich mir - obwohl mein Wollschrank noch sehr gut gefüllt ist - dieses wunderbare Garn bestellt, weil ich nun endlich auch eine "Martha" stricken will. Ich hab' sie schon bei so vielen von Euch gesehen, jetzt will ich endlich auch eine. Die Farbe ist wirklich genauso wie auf dem Bild, obwohl das Blau dunkel ist, leuchtet es irgendwie ganz toll und die farbigen Einschüsse machen es sehr schön lebendig. Ich freu mich darauf, bald anzufangen, aber erstmal muss mein apfelgrüner Lace-Pulli fertig werden.
The next project should be "Martha" from Rowan and - instead of the fact that my stash is still large - I ordered felted tweed in this wonderful dark blue. I saw "Martha" in so many of your blogs so I have to knit one myself. It seems to be a must-have this season. The colour is really like the shade in the picture, a dark blue that is shining beautifully. I'm looking for the finishing of the lacy green sweater in order to begin with my "Martha" as soon as possible.


Ja, und dann möchte ich noch ein Wörtchen zur neuen "Verena" verlieren. Ich habe diese Zeitschrift seit ihrem ersten Erscheinen in den späten Achtzigern immer gekauft - jedes einzelne Heft, bis 1996 kam sie noch monatlich, dann erst halbjährlich und nun wieder quartalsweise. Die meisten davon habe ich noch, einige habe ich an meinen hiesigen Handarbeitsladen verschenkt. Ich bin ihr immer treu geblieben, obwohl ich in den letzten Jahren immer wieder enttäuscht wurde. Ich weiß, dass sich auch viele von Euch in den letzten Jahren von der "Verena" verabschiedet haben, denn das, was die Strickdesigner dort angeboten haben, war wirklich zunehmend grottenhäßlich und oft nicht tragbar.

Aber offenbar muss diese Kritik endlich zu den Machern der "Verena" durchgedrungen sein. Das Sommerheft 2008 hat eine neue Aufmachung, es gibt auch ganze drei Textbeiträg (welch Wunder), z.B. zum Thema Strickzeug im Urlaub, Test von Nadelsets (Knit Picks und Co.) und ein Test zum Thema "Welcher Stricktyp sind Sie?". Man kann sich darüber streiten, ob man sowas braucht oder nicht, aber ich finde es immerhin bemerkenswert, dass man ein anderes Konzept verfolgt. Mal sehen, ob das steigerungsfähig ist.

Ansonsten gefallen mir eine ganze Reihe von Modellen in diesem Heft, die Farben sind frisch, die Muster und Schnitte abwechslungsreich, die Garnauswahl sehr breit gefächert. Neben den Standard-Garnanbietern in deutschen Landen wie Lana Grossa, Online, Schachenmayr, Gedifra, Austermann, Rico Design, Schoeller & Stahl, Junghans und Lang Yarns finden sich auch Rowan, Bouton d'Or, Grignasco, Bertagna Filati, Schulana, und Anny Blatt. Das ist doch was, oder? Also ich kann nur sagen, weiter so, ich könnte wieder zum Verena-Fan werden. Diesmal habe ich die 5 € gerne ausgegeben und ich werde bestimmt etwas aus diesem Heft stricken.

Was meint Ihr zur neuen "VERENA"?
Sorry girls, this is a discussion about a german knitting magazine, so no translation for this.

Kommentare:

Monika hat gesagt…

Hallo Susanne, erst mal vielen Dank fuer deinen netten Kommentar auf meinem blog. Ich freue mich immer wieder, wenn du vorbei schaust! Aber nun zu deinem Eintrag. Du sagst, du hast nicht viel gemacht??? Du strickst einen schoenen Pullunder nach dem anderen. Die gefallen mir alle. Ich glaube nicht ,dass mir der "Martha" bis jetzt aufgefallen ist, aber mir gefaellt es SEHR gut. Wo kann man die Anleitung finden? Vielleicht wage ich es doch mal fuer mich was zu machen. Den Bach to School Pullunder habe ich mir fuer Hannah gedacht. Den habe ich schon mehrmals gesehen, und jedesmal gefaellt er mir so viel besser, als im Buch. Ich bekomme die Verena hier nur an einem Ort, der ist eine STunde mit dem Auto entfernt. Ich war heute dort, aber da hatten sie die neue noch nicht. Ich habe dieses Heft auch immer gekauft, bis ich 1996 nach Canada gezogen bin. Meine Schwester hat es mir einmal geschickt, das war so enttaeuschend. Einmal habe ich es selber gekauft, aber ich weiss auch nicht warum ,es war nichts drinnen, was ich machen wollte. Vielleicht aus Gewohnheit? Natuerlich hast du mich neugierig gemacht, und ich hoffe, dass sie das Heft haben werden, wenn ich in einem oder zwei Monaten wieder dorthing fahren werde.
Hoffe dein Ellbogen wird bald wieder ganz geheilt sein. Das ist schon laestig, wenn man wegen sowas nichts tun kann, aber wie man sieht, hat's dich nicht ganz vom stricken abgehalten. :o)

Liebe Gruesse,
Monika

Mumintroll hat gesagt…

Leider kann ich mich noch nicht zur neuen Verena äussern. Werde mir aber gleich eine Ausgabe besorgen.

Du bist wieder sehr fleissig am stricken gewesen. So viele schöne Sachen.
Nur beim Apfelgrünen Pullunder... .. das Muster finde ich toll...doch mit der Farbe..die wäre mir doch etwas zu knallig. Bin neugierig wie der Pullunder fertig gestrickt aussehnen wird.
Freut mich zu sehen, dass auch du eine Martha stricken möchtest. Ich bin immer noch total begeistert von ihr.

Liebe Grüsse
Bettina

Mascha2 hat gesagt…

Sehr schick, der Pullunder!
Und Martha finde ich auch fantastisch - viel Spaß dabei!

Liebe Grüße,
Mascha2

Krawuggl hat gesagt…

Das war jetzt so richtig schön was zu lesen, und so was mag ich ja gern. Also als Erstes zu deinem Garten: Traumhaft muß der sein, du hast genau die Blumen die ich auch so mag. Vor allem beneid ich dich um deine Mohnblumen. Ich hab Jahr für Jahr versucht sie auszusamen, hab Pflänzchen gekauft, aber anscheinend gefällt es ihr bei uns nicht. Sehr traurig, denn es gibt unglaublich schöne Arten davon, und wenigstens eine davon hätt ich auch gern gehabt. Soll wohl nicht sein.
Schön find ich auch, daß du schreibst, daß dein Garn nicht pillt. Das sind Informationen die mir oft abgehen, denn man sieht ja manchmal schöne Wolle oder jemand strickt was aus der und der, aber kaum jemand sagt dann nachher nochmal was darüber, und genau das würd mich oft am meisten interessieren. Wie trägt sich der Pulli, ist die Jacke auch bequem oder nur schick, und vor allem, wie ist die Wolle, leiert sie, beulen die Ellbogen schnell aus, pillt sie wie verrückt? Deshalb vielen vielen Dank für den Tipp!
Dein Pullunder ist natürlich klasse, denn ich liebe Pullunder. Ich frag mich, warum ich eigentlich nie einen stricken, denn so ungefähr jeden 2.Tag stell ich fest, daß ich jetzt gern einen Pullunder über dem T-Shirt oder der Bluse hätte aber leider keinen besitze. Bin ich nicht dumm? Also, Pullunder kommen ab sofort auf die Liste und deiner gefällt mir ausnehmend gut. Auch der Name!
Das Grün - ja, da scheiden sich wohl die Geister. Ich mag seit kurzem Grün wahnsinnig gern, und deines sieht so frisch und fröhlich aus. Gefällt mir sehr gut, ist ein wirklicher Knaller. Aber, und jetzt kommt mein Aber, denn ich strick mir ja selber grad eine grüne Jacke, - ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich Grün auch anziehen werde. Hatte ich noch nie, aber wir können uns ja beide von unserer Frühlings-Abenteuerlust überraschen lassen. Bin gespannt.
Das mit der Verena find ich total interessant. Ich war sogar vor kurzem noch Zeitschriften kaufen, aber die Verena hab ich nicht mal in die Hand genommen, denn die letzten Jahre war ich immer nur enttäuscht. Jetzt hast du mich so neugierig gemacht, jetzt MUSS ich sie mir einfach anschauen, bin so gespannt. Es wäre doch wirklich zu schön, wenn wir in Deutschland auch mal ein nettes Strickheft hätten. Irgendwie kann es doch gar nicht sein, daß der Geschmack der Strickerinnen mit Blog und der Strickerinnen ohne Blog so weit auseinander liegt. Jede möchte doch Dinge machen, mit denen man sich auch sehen lassen kann und nicht nur daheim am Sofa trägt. Oder seltsam darin aussieht. Jetzt freu ich mich schon richtig auf die Zeitschrift.
Und jetzt wünsch ich dir viel Spaß beim Fernsehen und Stricken, heut kommt ja ein netter Film über Peter Pan und ich kann mir gut vorstellen, daß deine grüne Wolle richtig gut dazu paßt. Das wird bestimmt ein richtig gemütlicher Abend, und vielleicht stricken wir die Martha irgendwann mal miteinander.
Viele liebe Grüße, und danke für den schönen langen und ausführlichen Bericht, Suzi

minic hat gesagt…

Hallo liebe Susanne,
ist er nicht herrlich, der Frühling! Deine Blumenfotos strahlen so richtig, ich finde die Farbzusammenstellung einmalig schön - schöne klare Farben mag ich besonders.
Den Pullunder habe ich auch schon bei ravelry vielfach bewundert, deiner ist richtig toll, denn ich liebe Pullunder und kann jetzt zu dieser Jahreszeit, wenn es im Haus noch etwas kühl ist, gar nicht ohne gehen.
Dein frühlingsgrünes Mohairgarn gefällt mir sehr gut, man kann doch ruhig mal etwas ausprobieren und es wirkt so zart und weich und flockig.
Und dann hast du schon Wolle für eine Martha, ich bin ja immer wieder begeistert, wenn ich meine trage, so sehr, dass ich vorhabe, eine zweite zu stricken, diesmal auch mit Felted Tweed.
Die Verena werde ich mir auch zulegen, wie du sie beschreibst, klingt sie sehr interessant.
Ich bin mal gespannt auf den Test und die vielen neuen Modelle.
Dir noch einen schönen Abend, ich gehe nun weiterstricken.
Liebe Grüße
von Antje

rike hat gesagt…

liebe susanne!
hab vielen dank für deinen lieben kommentar in meinem blog!
ja, es ist schön, hier "gleichgesinnte" und "gleichgestrickte" zu finden. sich auszutauschen. und über den eigenen tellerrand zu schauen. spannend. überraschend. lehrreich.

und nun: geh ich noch ein wenig stöbern. bei dir! es gibt viel zu entdecken.

liebe grüße.
von rike.

xara hat gesagt…

Hallo,
über die Verena denke ich ähnlich wie du: ich war einfach nur angenehm überrascht und ich finde darin überraschend viele Modelle, die ich recht hübsch finde und werde sicher etwas daraus nachstricken. - Die Artikel sind zugegebenermaßen nicht allzu anspruchsvoll oder innovativ, aber immerhin recht unterhaltsam. Ich find es toll, daß es ein wenig Lesestoff gibt. - Ich hab offenbar das selbe gedacht wie du: das könnte meine neue deutsche Lieblingsstrickzeitschrift werden. Gibt ja auch nicht soo viel Konkurrenz auf dem deutschen Markt ;)

Dein Back-to-School-Pullunder find ich richtig schön - Kompliment!

Gruß
xara

Maartje hat gesagt…

Liebe Susanne,
am liebsten würde ich bei Dir vorbei kommen, mich mit Strickzeug in Deinen Garten setzen und Urlaub machen :))
Traumhaft schön hast Du es!

Du fragst nach der *neuen* Verena. Hm, also ich hatte sie erst gestern in der Hand, habe auch nur kurz durchgeblättert und wieder weggelegt. Ich bin wie Du treue Käuferin gewesen, habe auch einige Ausgaben aufgehoben, aber irgendwie kann ich mich schon lange nicht mehr mit der Verena anfreunden Es gibt schönere Magazine. Es liegt auch am Stil der Fotos. Oftmals kitschig bis schrecklich. Keines Falls romantisch, schlicht und schön, wie so viele englische Magazine einen einfach wegträumen lassen, lässt mich die Verena eher gruseln, in den vergangenen Jahren ganz bestimmt.


Liebe Grüße, Maartje