Samstag, 27. September 2014

Neubeginn - New Beginning


Vor weit mehr als zwei Jahren habe ich eine Blogpause eingelegt und mich bei Euch, meinen treuen Leserinnen und Lesern, auf Zeit verabschiedet. In der Zwischenzeit habe ich das Stricken natürlich keineswegs aufgegeben, sondern weiter genadelt, meine Werke auf Ravelry eingestellt und mich dort mit vielen Gleichgesinnten ausgetauscht. Meinen Blog habe ich in der Zeit nicht unbedingt vermisst.

Umso erstaunter war ich, als ich vor ein paar Tagen Post (keine elektronische sondern richtige zum Anfassen) bekam, die mich aus meinem Dornröschenschlaf als Bloggerin wachgerüttelt und mir gezeigt hat, dass mein Blog auch nach so langer Zeit offenbar nicht vergessen ist.

Ich erhielt also ein Päckchen - adressiert an "Knit and Relax" mit folgendem Inhalt:


Absender war der Verlag Gräfe und Unzer GU), der offenbar auf meinen Blog aufmerksam geworden war und mir sehr nett zu verstehen gab, dass man sich über eine Rezension des beigefügten Büchleins sehr freuen würde.

Ihr könnt Euch meine Überraschung sicher vorstellen - nach so langer Blogpause von einem Verlagshaus wie GU angeschrieben zu werden, ist irgendwie unglaublich. Das lies mir keine Ruhe und so griff ich zum Telefon, um mich nach dem "Warum?" zu erkundigen. In einem sehr netten Gespräch erfuhr ich, dass mein Blog "Knit and Relax" bei GU auf einer Lieblingsliste der deutschsprachigen Blogs steht und man mich deshalb angeschrieben habe. Ich muss schon sagen, da war ich platt.
Ich freue mich natürlich sehr über diese Anerkennung. Und auf einmal ist sie wieder da, die Lust über unser allerliebstes Hobby zu berichten, Anregungen zu geben und ein klitzekleiner Teil dieser faszinierenden Bloggerwelt zu sein.

Und so werde ich jetzt mal anfangen und das oben abgebildete Büchlein rezensieren.
Keine Angst, ich bin nicht voreingenommen, weil ich angeschrieben wurde. Ich werde so neutral wie möglich den Inhalt des Büchleins "Häkeln" bewerten.

Das Büchlein (etwa 16 x 20 cm, 64 Seiten) ist eines von mehreren Neuerscheinungen in diesem Herbst aus dem neuen Themenfeld "Selbermachen" bei GU. Dieser Verlag war mir bisher bekannt durch Koch-, Garten- und Gesundheitsbücher, von denen ich auch ein paar besitze.
Jetzt also ein neues Themenfeld mit Handarbeitsbüchern zu den Themen "Häkeln", "Stricken", "Nähen" und "Sticken". Die gesamte Reihe richtet sich an Einsteiger oder Wiedereinsteiger, die den DIY-Hype selbst erfahren wollen.

Autorin des Büchleins "Häkeln" ist keine Geringere als Lydia Tresselt, in DIY-Kreisen besser bekannt als "laly" oder bei Dawanda unter "lalylala" als die Schöpferin der lalylala-Amigurumis.
Das Büchlein enthält natürlich keine Anleitungen für Amigurumis, denn das würde für Einsteiger und Co. sicher zu weit führen am Ziel vorbeigehen.

Die Einführung zur Theorie ist bewusst kurz gehalten, es wird auf Werkzeuge und Garne eingegangen und dann beginnt auch schon die Praxis:
Auf einer Doppelseite werden die ersten Schritte (Handhaltung, Anfangsschlaufe, Luft- und Kettmaschen) mit kurzen Textbeiträgen und Zeichnungen erklärt. Dann folgt das erste Projekt, Armbändchen aus Luftmaschen mit vorher aufgezogenen Perlen - ein schönes und sehr einfaches Newbie-Projekt, das vor allem Kinder und Jugendliche ansprechen dürfte und schnell gemacht ist - Warum nicht mal Freundschaftsbänder häkeln?.
Anschließend folgen Erklärungen zu festen Maschen, Stäbchen, Farbwechsel, wie man Maschen zählt und das Häkelstück wendet. Dann das nächste Projekt: Tawashis, also gehäkelte Waschlappen. Prima, aus mehreren Farben sehen sie echt schick aus:


Weiter geht es mit kurzen Erklärungen zu neuen Techniken und im Wechsel dazu stets die praktische Umsetzung mit einem neuen Projekt. Da gibt es z. B. eine Wimpelkette, einen Kissenbezug mit Zickzackmuster, einen Loop, eine Decke, einen Teppich, Hänge-Utensilos, einen Shopper, ein Mobile, ein Täschchen mit Reißverschluss und und und ...


Insgesamt sind 14 wirklich einfache Häkelprojekte enthalten, die interessierten Anfängern Lust machen, das mit dem Haken und dem Garn mal auszuprobieren.

Ich selbst bin ja gar nicht so versessen aufs Häkeln, denn ich muss da immer hingucken, Ihr wisst es ja, ich mag am liebsten stricken - das kann ich je nach Muster blind. In meiner Kindheit aber, so mit 6 Jahren etwa, habe ich tatsächlich erst mit dem Häkeln angefangen und meinen Puppen und dem Monchichi Klamotten gehäkelt. Erst später kam dann das Stricken dazu und wurde zu meiner Leidenschaft. Insoweit finde ich es ganz witzig, dass ich aus diesem Büchlein erstmals erfahren habe, wie man es anstellt, auf einem Stück Stoff anzuhäkeln. Das habe ich so nicht gewusst, ich habe sowas immer erst gehäkelt und dann angenäht. Dieses Beispiel zeigt mal wieder, dass man nie auslernt.

Angeregt durch die vielen Ideen wollte ich's wissen: Kriege ich seit ewigen Zeiten mal wieder ein Häkelprojekt hin? Also habe ich mir das beigelegte Garn und den Hook gegriffen und gleich ein Hänge-Utensilo aus den Anleitungen nachgearbeitet. Das Resultat seht Ihr auf den folgenden Bildern und auch ganz oben sozusagen als "opener" dieses Posts. Das Ding kann man übrigens wirklich gut als Knäuelhalter verwenden, wenn man das Knäuel von innen her verarbeitet.

Der Wiedereinstieg ins Häkeln hat echt Spaß gemacht und das Utensilo war an einem Feierabend fertig. Ich hatte völlig vergessen, wie schnell man beim Häkeln vorankommt. Ich könnte mir vorstellen, vielleicht doch mal das ein oder andere Teil in Zukunft zu häkeln anstatt zu stricken oder zumindest mit Häkelkanten zu verzieren. 

Fazit:
Das Büchlein "Häkeln" von GU gefällt mir wirklich gut. Die Techniken werden kurz und einfach erklärt. Die Projekte fangen ganz klein an und werden immer ein bisschen größer und anspruchsvoller. Nicht alle Projekte würde ich nachmachen wollen, aber da sind ja die Geschmäcker ganz unterschiedlich. Das gilt auch für die Farbwahl, die mir bei einigen Modellen gar nicht gefällt - doch darauf kommt's ja gar nicht an, das kann jeder so machen, wie er es mag.
Der Verlag geht im Zusammenhang mit der Aufnahme des neuen Themengebietes auch mit der Zeit und bietet zusätzlich die neue GU Kreativ Plus-App an, bei der man Zugang zu weiteren How-to-Videos und anderen Features erhalten kann.
Für den sehr geringen Preis von 8,99 € erhält man mit diesem Büchlein ein solides Grundwissen rund ums Häkeln und eine Menge Anregungen und Inspirationen für eigene Kreationen.
Wenn Ihr noch mehr erfahren wollt, bitte hier klicken => GU Selbermachen.


So, das war er also, mein Wiedereinstieg in die Bloggerwelt. Ich hoffe, dass Ihr in Zukunft ab und zu wieder mal bei mir reinschaut. Ich habe mir vorgenommen, wieder in lockerer Folge über neue Projekte, über Besuche in Wolläden, vielleicht auch über das ein oder andere Handarbeitsbuch oder neue Magazine zu schreiben und über dies und das zu berichten. Ob ich das alles auch wieder zweisprachig machen werde, weiß ich noch nicht. Heute jedenfalls bleibt es nur bei der deutschen Version.

Die Handarbeitssaison beginnt ja gerade erst wieder, der Herbst kündigt sich mit leisen Schritten an und diejenigen, die den Sommer über vielleicht nicht so sehr Lust hatten, die Nadeln zu schwingen, werden jetzt wieder nach neuen Anleitungen und Garnen Ausschau halten. 

Gibt es einen besseren Zeitpunkt als gerade jetzt "Knit and Relax" wieder zu beleben?
Ich freue mich auf Eure Kommentare, bis bald

Eure Susanne

Kommentare:

Lunacy hat gesagt…

Na, das ist ja schön. Willkommen zurück!
LG Anja

Anonym hat gesagt…

Ich freue mich sehr, habe schon lange auf diesen Tag gewartet. LG Jutta

Sooza hat gesagt…

Willkommen zurück, liebe Namensvetterin! Habe mich total gefreut, wieder an dieser Stelle von Dir zu lesen.
LG, Sooza